Familienbuch Euregio

Franz II von Neapel-Sizilien
* 16.01.1836 Neapel    + 27.12.1894 Arco / Trentino
König beider Sizilien 
[Wikipedia] Francesco II. Maria Leopoldo, *16.01.1836 in Neapel, †27.12.1894 in Arco, war von 1859 bis 1861 der letzte König beider Sizilien. Franz wurde als Sohn von König Ferdinand II. beider Sizilien und dessen erster Gemahlin Maria Christina von Savoyen geboren. Am 3. Februar 1859 heiratete er in Bari Herzogin Marie in Bayern, eine Tochter von Max Joseph in Bayern und seiner Gemahlin Ludovika. Sie war die jüngere Schwester von Kaiserin Elisabeth von Österreich und die ältere Schwester von Mathilde in Bayern, der Gemahlin von Franz' Halbbruder Ludwig von Neapel-Sizilien, Graf von Trani. Franz wurde im Jahr 1861 im Zug der italienischen Einigung, des Risorgimento, als König beider Sizilien abgesetzt. Am Starnberger See wohnte Franz II. zeitweise im Schloss Garatshausen, welches seine Frau Marie 1870 von ihrem Bruder Herzog Ludwig gekauft hatte. Die Winter verbrachte König Franz in Arco in Tirol unweit des Gardasees, wo er am 27. Dezember 1894 starb.
Eltern: Ferdinand II von Neapel-Sizilien und Maria Christina von Savoyen
Link: Franz II von Sizilien
Marie in Bayern
* 04.10.1841 Possenhofen    + 19.01.1925 München
Beruf: Königin beider Sizilien 
[Wikipedia] Marie Sophie Amalie, Herzogin in Bayern, *04.10.1841 in Possenhofen, †19.01.1925 in München, stammte aus der Linie der Herzöge in Bayern des Hauses Wittelsbach und war die letzte Königin beider Sizilien. Marie war die Tochter von Herzog Max Joseph in Bayern und seiner Ehefrau Ludovika von Bayern. Mit 17 Jahren, am 8. Januar 1859 wurde sie mit dem Kronprinzen Franz beider Sizilien, dem ältesten Sohn des Königs Ferdinand II., in Abwesenheit des Bräutigams in München verheiratet. Sie reiste über Triest nach Bari in ihre neue Heimat, wo am 3. Februar 1859 die eigentliche Trauung stattfand. Als sie in Sizilien ankam, lag gerade ihr Schwiegervater im Sterben. Ihr Gemahl Franz II. sollte auf den Thron folgen, war jedoch regierungsunfähig und mehr mit Kirchenliteratur beschäftigt. Die Regierung übernahm nach dem Tod des Königs Franz' Stiefmutter Maria Theresia von Habsburg, während Marie nur formal Königin war. 1861 floh das Ehepaar nach Rom ins Exil, wo sie zunächst im Vatikan Zuflucht fanden. Nach der Absetzung des Königspaares in Sizilien reiste Marie um die Welt, meist in Begleitung ihrer Schwester Mathilde. Marie bekam ein uneheliches Kind von Armand de Lavayss, einem Offizier der päpstlichen Garde. Dieses Kind wurde nach der Geburt dem Vater übergeben. Später brachte sie eine eheliche Tochter zur Welt, die jedoch nach wenigen Wochen starb. Nach dem Ersten Weltkrieg kehrte Marie nach München zurück, wo sie 1925 starb. Bestattet wurde sie neben ihrem Mann und der Tochter in Rom. 1984 wurden die sterblichen Überreste zur Grablege der sizilianischen Bourbonen Basilika Santa Chiara in Neapel überführt.
Eltern: Max Joseph in Bayern und Ludovika Wilhelmine von Bayern
Link: Marie in Bayern in Wikipedia
1 Seite in der Fotogalerie
  03.02.1859 Bari
[Wikipedia] Francesco II. Maria Leopoldo von Neapel-Sizilien heiratete am 3. Februar 1859 in Bari Herzogin Marie in Bayern, eine Tochter von Max Joseph in Bayern und seiner Gemahlin Ludovika. 
1 Kind
Maria Christina von Neapel-Sizilien
* 1869    + 1870
[Wikipedia] Maria Christina von Sizilien, *1869, +1870, Tochter von Franz II. beider Sizilien und Marie Sophie Amalie in Bayern.
Link: Franz II von Sizilien

 
Permanent-Link zu dieser Seite:
http://www.familienbuch-euregio.de/genius?person=197311
 
Nach oben