Familienbuch Euregio

Heinrich Lingens
* 16.06.1844 Aachen    + 17.08.1912 Aachen
Beruf: Tuchfabrikant 
[Lüth] [AachenCasino] N°662, Heinrich Lingens, Tuchfabrikant, Mitglied des Stadtausschusses, *16.06.1844 in Aachen, Sohn von Carl Joseph Hubert Lingens und Rosalie Beissel, war verheiratet mit Adelheid Maria Hubertine Josefine Bischoff, Tochter von Ignaz Bischoff und Josefine Kuetgens. 
Er starb am 17.08.1912 in Aachen.
Eltern: Carl Joseph Lingens und Rosalie Beissel
Casinogesellschaft Aachen
Adelheid Maria Bischoff
* 15.04.1856 rk Aachen    + 19.12.1904 Aachen
[Lüth] [IGI] [Geburtsurkunde] Aachen, *15.04.1856, Adelheide Maria Bischoff, Tochter von Heinrich Ignatz Bischoff und Maria Hubertina Kuetgens 
[Lüth] [AachenCasino] Adelheid Maria Hubertine Josefine Bischoff, *15.04.1856 in Aachen, Tochter von Ignaz Bischoff und Josefine Kuetgens, war verheiratet mit Heinrich Lingens, Sohn von Carl Joseph Hubert Lingens und Rosalie Beissel. 
Sie starb am 19.12.1904 in Aachen.
Eltern: Heinrich Ignatz Bischoff und Josefine Kuetgens
  05.04.1877 Burtscheid / Aachen
[Lüth] [AachenCasino] Heirat am 05.04.1877 in Burtscheid zwischen Heinrich Lingens, Sohn von Carl Joseph Hubert Lingens und Rosalie Beissel, und Adelheid Maria Hubertine Josefine Bischoff, Tochter von Ignaz Bischoff und Josefine Kuetgens 
1 Kind
Walter Lingens
* 14.03.1882 rk Aachen    + 28.01.1940 Düsseldorf
Beruf: Offizier, Polizeipräsident 
[Lüth] [AachenCasino] N°898, Walter Lingens, Major a. D., *14.03.1882 in Aachen, Sohn von Heinrich Lingens und Adelheid Maria Hubertine Josefine Bischoff, war zweimal verheiratet, mit Eugenie Piedboeuf, Tochter des Fabrikanten Louis Piedboeuf und der Louise Victoire Dawans, und mit Margaretha Peltzer, Tochter von Julius Peltzer und Clara Driessen. 
Walter Lingens war zunächst aktiver Offizier beim Infanterie-Regiment N°39 in Düsseldorf, Im 1. Weltkrieg war er Regimentsadjutant, später Brigadeadjutant, zuletzt Major. Nach dem Kriege trat er zur Schutzpolizei über, wurde Kommandeur der Schutzpolizei Aachen und als solcher während des Rhein-Ruhr-Kampfes ausgewiesen. Bis 1932 war er dann im preußischen Ministerium des Inneren Organisationsreferent für die preußische Schutzpolizei. Er war Polizeioberst, von 1932-1935 Polizeipräsident in Köln, anschließend Referent im Reichs- und preußischen Ministeriums des Inneren in Berlin, dann bei der Regierung in Düsseldorf. 
Er starb am 28.01.1940 in Düsseldorf. 
[Hilgers] [Wikipedia] Walther Lingens, *14.03.1882 in Aachen, +28.01.1940 in Düsseldorf, war ein preußischer Verwaltungsbeamter und von 1932 bis 1935 Polizeipräsident von Köln. Er war der Sohn des Aachener Tuchfabrikanten Heinrich Lingens und seiner Frau Adelheid Maria Hubertine Bischoff. Der Katholik Walther Lingens heiratete am 8. November 1906 in Düsseldorf in erster Ehe Eugenie Piedboeuf, eine Tochter des Fabrikanten Louis Piedboeuf und dessen Ehefrau Louise Victoire Dawans und in zweiter Ehe am 19. März 1925 in Berlin Margarete Peltzer, eine Tochter des Ministerialrats, Wirklichen Geheimen Oberregierungsrates und Vortragenden Rates im Landwirtschaftsministerium, Julius Peltzer und dessen Ehefrau Clara Driesen.
∞ 08.11.1906 Düsseldorf mit Eugenie Piedboeuf
∞ Berlin mit Margarete Peltzer
Link: Walther Lingens in Wikipedia
Casinogesellschaft Aachen

 
Permanent-Link:
http://www.familienbuch-euregio.de/genius?person=242261
 
Datenschutzerklärung
 
Nach oben