Familienbuch Euregio

Julius Reiner La Ruelle
* 09.08.1796 Aachen    + 05.03.1861 Burtscheid / Aachen
Beruf: Zeitungsverleger 
[AachenCasino] N° 179, Jules Reiner Laruelle, Kaufmann, Buchhändler und Druckereibesitzer, *9.8.1796 Aachen, Sohn von N° 136 aus erster Ehe. Heirat 1820 mit Henriette Müller, *20.11.1803 Aachen, +25.4.1888 Aachen, Tochter von N° 112. Eintritt 31.12.1820, +5.3.1861 Burtscheid 
[SchildJanssen] S. 497, Julius La Ruelle, einziges Kind von Prosper La Ruelle und seiner ersten Ehefrau, der im elterlichen Unternehmen in Lüttich und Aachen gelernt hatte, errichtete 1824 auf dem Büchel ein eigenes Verlagsgeschäft mit bibliographischer Anstalt, das sich Anfangs "La Ruelle Sohn", später "La Ruelle & Destez" nannte. Hier erschien 1826 die von J. B. Rousseau redigierte "Modezeitung für deutsche Frauen", wie auch "Aachen und seine Heilquellen..." von G. Reumont und andere Bade- und Reisehandbücher, geographische Karten und Lithographien.
Eltern: Dieudonne Prosper La Ruelle und Marie Antoinette Guesnon de Saint Aubin
Casinogesellschaft Aachen
Auguste Theresia Mueller
* 20.11.1803 Aachen    + 25.04.1888 Aachen
Henriettte Müller 
[IGI] [Geburtsurkunde] Aachen, Auguste Therese Mueller, *23.01.1803, Tochter von Aloys Xavier Mueller und Marie Anne Holzmacher 
[AachenCasino] N° 179, Henriette Müller, *20.11.1803 Aachen, +25.4.1888 Aachen, Tochter von N° 112. 
[SchildJanssen] S. 497, Henriette Müller, 1803-1888, Ehefrau von Julius La Ruelle, Tochter des Aachener Advokat Anwalts Joseph Müller
Eltern: Josef Müller und Anna Holzmacher
  08.09.1820 Aachen
[IGI] [Heiratsurkunde] Aachen, Heirat am 08.09.1820 zwischen Julius Reiner Laruelle und Auguste Theresia Mueller  
7 Kinder
Julius Joseph La Ruelle
* 24.06.1821 Aachen   
Julius Joseph La Ruelle 
[IGI] [Geburtsurkunde] Aachen, Julius Joseph La Ruelle, *24.06.1821, Sohn von Julius Reiner La Ruelle und Augusta Theresia Mueller
Joseph La Ruelle
* 21.03.1823 Aachen    + 08.08.1900 Aachen
Julius Maria La Ruelle, Joseph La Ruelle 
Beruf: Lithograf, Kaufmann, Zeitungsverleger, Druckereibesitzer 
[IGI] [Geburtsurkunde] Aachen, Julius Maria La Ruelle, *21.03.1823, Sohn von Julius Renerus La Ruelle und Heinrietta Mueller 
[Wikipedia] Joseph La Ruelle, * 31.3.1822(!) Aachen; +8.8.1900 Aachen, war ein deutscher Lithograf, Kaufmann, Zeitungsverleger und Druckereibesitzer. Er gilt als der Schöpfer des Generalanzeigertyps in Deutschland, der 1871 mit dem Aachener Anzeiger den ersten dieser Art begründete. Der Aachener Anzeiger und das später von ihm noch herausgegebene Politische Tageblatt waren vor allem amtliche Blätter für behördliche Bekanntmachungen. 
Bei der Photographie Ruelles von Jacob Wothly handelt es sich um dessen älteste tradierte Aufnahme, eine Daguerreotypie um 1850. Sie zeigt den zukünftigen Verleger in zeittypischer Kleidung, langen Koteletten und einem Stab mit Schmuckknauf. Ob es sich dabei um eine Stichwaffe handelt, ist fraglich. 
[SchildJanssen] S. 497, Der zweitälteste Sohn von Julius La Ruelle aus seiner Ehe mit Henriette Müller wurde nach seinem Großvater, dem Aachener Advokat Anwalts Joseph Müller genannt. In Joseph La Ruelle, 1823-1900, sehe wir einen Vollblutzeitungsverleger. Er war der Gründer des La Ruell´schen Zeitungsverlages, der 1872 den "Aachener Anzeiger" und seit 1878 das "Politische Tageblatt" herausgab, das bis 1944 erschien. Auch für die Städte Bremen und Köln gründete er Generalanzeiger und war an Zeitungsgründungen in Magdeburg und am Niederrhein beteiligt. 1882 erschien im Verlag La Ruelle die "Billigste Zeitung für Arm und Reich", die sich immerhin bis Ende der achtziger Jahre halten konnte. Auch in Brüssel verlegte er eine Zeitung, das "Feuille dánnonces der Bruxelles et de ses faubourgs". Mit dem Tode Joseph La Ruelles starb seine Familie in Aachen im Mannesstamm aus, aus seiner Ehe mit Mathilde Bellesheim aus Köln waren 7 Töchter aber kein Sohn hervorgegangen.
∞ 13.02.1847 Königswinter mit Mathilde Bellesheim
7 Kinder: Maria Anna, Henriette, Anna Maria, Therese Caroline, Mathilde Juliana, Francisca Catharina, Philippine Helene
Link: Joseph La Ruelle
Hubert Peter La Ruelle
* 03.03.1825 Aachen   
Hubert Peter La Ruelle 
[IGI] [Geburtsurkunde] Aachen, Hubert Peter La Ruelle, *3.03.1825, Sohn von Julius Renardus La Ruelle und Augusta Theresia Mueller
Heinrietta Josephina La Ruelle
* 08.03.1828 Aachen   
Heinrietta Josephina La Ruelle 
[IGI] [Geburtsurkunde] Aachen, Heinrietta Josephina La Ruelle, *8.03.1828, Tochter von Julius Renard La Ruelle und Heinrietta Theresia Mueller
Laurenz Dieudonne La Ruelle
* 07.10.1829 Aachen   
Laurenz Dieudonne La Ruelle 
[IGI] [Geburtsurkunde] Aachen, Laurenz Dieudonne La Ruelle, *7.10.1829, Sohn von Julius Renardus La Ruelle und Heinrietta Mueller
Franz Albert La Ruelle
* 31.03.1840 Aachen   
Franz Albert Laruelle 
[IGI] [Geburtsurkunde] Aachen, Franz Albert Laruelle, *31.03.1840, Sohn von Julius Laruelle und Henriette Mueller
Catharina Carolina La Ruelle
* 01.02.1843 Aachen    + 06.12.1927 Aachen
Catharina Carolina La Ruelle 
[IGI] [Geburtsurkunde] Aachen, Catharina Carolina La Ruelle, *1.02.1843, Tochter von Julius La Ruelle und Henriette Mueller 
[SchildJanssen] S. 497, An die jüngste Schwester von Joseph La Ruelle, Katharina Müller, und an deren Tochter, die wiederum einen Herrn Müller heiratete, sowie an Anna Heinemann, geb. Müller, erinnern Grabinschriften. 
[Lüth] [Zeitung] Echo der Gegenwart, Aachen, 06.12.1927, Die Seniorin der Aachener Verlegerschaft, Frau Katharina Müller geb. La Ruelle, ist nach einem arbeitsreichen Leben im hohen Alter von beinahe 85 Jahren heute früh sanft verschieden. 
Die Dahingeschiedene war die Schwester des im Jahre 1900 verstorbenen Herrn Josef La Ruelle, des Gründers des "Politischen Tageblattes". Nach kurzer Ehe in Köln verwitwet, wurde sie von ihrem Bruder im Jahre 1880 veranlaßt, nach Aachen zu ziehen und sich mit ihm in die Leitung des Verlags zu teilen. Nach dem Tode ihres Bruders übernahm sie die Leitung des Verlags allein und übte sie bis in die letzten Tage ihres Lebens mit großer Umsicht und gestützt auf reiche Erfahrungen aus. Immerfort war sie bemüht, das ihr anvertraute Unternehmen im Geiste seines Gründers fortzuführen und auf der Höhe zu halten, zu der es ihr Bruder emporgeführt hatte. Unzähligen ist ihre sympathische, freundliche Erscheinung bekannt geworden, die bis in die letzten Jahre ihres Lebens in der Geschäftsstelle des "Politischen Tageblattes" tätig war. Es mag ihr als Frau nicht immer leicht gewesen sein, die Geschäfte der Zeitung in den aufregenden Zeiten, die der Krieg und die Nachkriegszeit mit sich brachten, zu führen. Wie sie es indes tat, hat jederzeit die aufrichtige Bewunderung ihrer Kollegen gefunden. Wie beliebt die Verewigte allenthalben war, zeigte sich besonders am 1. Januar 1923, als sie ihren 80. Geburtstag begehen konnte. Wir werden unsere Kollegin im besten Andenken behalten. 
oo mit NN Müller
Todesanzeigen Katharina Müller, geb. La Ruelle

 
Permanent-Link zu dieser Seite:
http://www.familienbuch-euregio.de/genius?person=249205
 
Nach oben