Familienbuch Euregio

Gebhard Lebrecht Blücher von Wahlstatt
* 16.12.1742 Rostock    + 12.09.1819 Krieblowitz
Beruf: Generalfeldmarschall 
[Lüth] [Wikipedia] Gebhard Leberecht von Blücher, Fürst von Wahlstatt, *16.12.1742 in Rostock, +12.09.1819 in Krieblowitz in Schlesien, war preußischer Generalfeldmarschall und hat sich in bedeutenden Schlachten hervorgetan. Er war zweimal verheiratet, mit Karoline Amalie von Mehling, Tochter des polnischen Oberst Friedrich Wilhelm von Mehling und der Bernhardine von Bojanowska, und mit Amalie von Colomb, (* 3. Oktober 1772; † 16. April 1850), Tochter des Kriegs- und Domänenrats Peter von Colomb und der Maria Elisabeth Bacmeister. Aus der ersten Ehe hatte er sieben Kinder, die zweite Ehe blieb kinderlos. 
Blücher stammt aus dem alten Adelsgeschlecht Blücher. Sein Vater war der hessen-kasselsche Rittmeister Christian Friedrich von Blücher (1696–1761). Seine Mutter war Dorothea Maria von Zülow (1702–1769) aus dem mecklenburgischen Uradelsgeschlecht derer von Zülow. Die Familie von Blücher besaß ursprünglich das Rittergut Groß-Renzow. Gebhard Leberechts Urgroßvater verlor diesen Familienbesitz aber während des Dreißigjährigen Krieges. Um kriegerischen Auseinandersetzungen der Stände mit Herzog Karl Leopold zu entgehen, ging seine Mutter nach Rostock, wo Blücher geboren wurde. Gebhardt hatte sechs ältere Brüder und zwei Schwestern. Die durchaus ärmlichen Verhältnisse veranlassten seine Eltern, ihn gemeinsam mit seinem älteren Bruder Ulrich Siegfried zur Schwester auf die schwedische Insel Rügen zu schicken. 
Blücher trat 1758 in ein schwedisches Husaren-Regiment ein und kämpfte gegen die Preußen. 1760 wurde er von den Preußen gefangen genommen, trat zu den Preußen über und kämpfte erfolgreich im Husaren-Regiment H8, wo er vom Kornett bis zum Stabsrittmeister aufstieg. 1773 nahm er seinen Abschied, heiratete und zog sich auf seine Güter zurück. Nach dem Tod Friedrichs II. stellte Friedrich Wilhelm II. 1787 Blücher wieder in sein altes Regiment ein und beförderte ihn zum Major. Als Generalleutnant kämpfte er u.a. bei Jena und Auerstedt, in der Völkerschlacht bei Leipzig, als Generalfeldmarschall bei Waterloo. 
Am 12. September 1819 verstarb er in Krieblowitz und wurde dort später in einem für ihn geschaffenen Mausoleum beigesetzt. Beim Einmarsch der Roten Armee 1945 wurde es aufgebrochen und sein Leichnam geschändet. Das Grab ist seither leer. Der Verbleib des Leichnams ist unbekannt. 
Seiner offensiven Truppenführung verdankte er den populären Beinamen Marschall Vorwärts, der ihm nicht von den Deutschen, sondern von den damals in den Befreiungskriegen verbündeten Russen verliehen wurde. Seine beharrliche Vorwärts-Strategie, mit der er gegen das Zögern der drei verhandlungsbereiten Monarchen der Sechsten Koalition im Winter 1813/1814 die Überquerung der Rheingrenze und den Vormarsch auf Paris durchsetzte, führte zur relativ schnellen Niederlage der Franzosen. Den endgültigen Sturz Napoleons führte er durch den Sieg in der Schlacht von Waterloo mit Wellington herbei. Dadurch wurden sie die beiden damals populärsten Kriegshelden der Befreiungskriege in Europa. 
Nach ihm wurde in Aachen der Blücherplatz benannt. 
oo 2.) mit Amalie von Colomb
Eltern: Christian Friedrich von Blücher und Dorothea Maria von Zülow
Link: Wikipedia: Gebhard Leberecht von Blücher
Link: Wikipedia: Schlacht bei Jena und Auerstedt
Link: Wikipedia: Völkerschlacht bei Leipzig
Link: Wikipedia: Schlacht bei Waterloo
Persönlichkeiten im Spiegel Aachener Straßen
Karoline von Mehling
* 1756    + 17.06.1791
[Lüth] [Wikipedia] Karoline Amalie von Mehling, *1756, +17.06.1791, Tochter des polnischen Oberst Friedrich Wilhelm von Mehling und der Bernhardine von Bojanowska, war die erste Ehefrau von Gebhard Leberecht von Blücher, Fürst von Wahlstatt.  
Eltern: Friedrich Wilhelm von Mehling und der Bernhardine von Bojanowska
  1773
[Lüth] [IGI] Pedigree Resource File, Heirat 1773 zwischen Gebhard Lebrecht Blücher von Wahlstatt und Karoline von Mehling  
3 Kinder
Franz Bernhard Blücher von Wahlstatt
* 10.02.1778    + 10.10.1829
Beruf: Offizier, Generalmajor 
[Lüth] [Wikipedia] Franz Bernhard Joachim von Blücher, *10.02.1778, +10.10.1829, Sohn von Gebhard Leberecht von Blücher und Karoline Amalie von Mehling, war verheiratet mit Bernhardine von Sass, +1806. 
Er war preußischer Generalmajor, wurde infolge einer Kopfverwundung 16.09.1813 bei Peterswalde geisteskrank. 
oo mit Bernhardine von Sass
Friedrich Gebhardt Blücher von Wahlstatt
* 15.12.1780    + 14.01.1834
[Lüth] [Wikipedia] Friedrich Gebhardt Lebrecht von Blücher, *15.12.1780, +14.01.1834, Sohn von Gebhard Leberecht von Blücher und Karoline Amalie von Mehling, war verheiratet mit Elisabeth von Conring (* 2. August 1791; † 25. Februar 1842). 
oo mit Elisabeth von Conring
Bernhardine Friederike Blücher von Wahlstatt
* 04.03.1786    + 14.03.1870
Gebhardine Friederike Blücher von Wahlstatt 
[Lüth] [Wikipedia] Bernhardine Friederike von Blücher, *04.03.1786, +14.03.1870, Tochter von Gebhard Leberecht von Blücher und Karoline Amalie von Mehling, war zweimal verheiratet, mit Adolph Ernst Ludwig Graf von der Schulenburg und mit Maximilian Karl Asche von der Asseburg.  
oo 2.) 14.01.1814 mit Maximilian Karl Asche von der Asseburg
∞ 1806 mit Adolf Ernst Ludwig von der Schulenburg
1 Kind: Amalie Mathilde

 
Permanent-Link zu dieser Seite:
http://www.familienbuch-euregio.de/genius?person=304072
 
Nach oben