Familienbuch Euregio

Theodor Heuss
* 31.01.1884 ev Brackenheim    + 12.12.1963 Stuttgart
Beruf: Journalist, Politikwissenschaftler, Bundespräsident 
[Lüth] [Wikipedia] Prof.Dr. Theodor Heuss , *31.01.1884 in Brackenheim, +12.12.1963 in Stuttgart, Sohn von Ludwig Heuss und Elisabeth Gümbel, war verheiratet mit Elisabeth Eleonore Anna Justine "Elly" Knapp. Er war Journalist, Politikwissenschaftler und fast 60 Jahre aktiver liberaler Politiker (NSV, FVg, FVP, DDP, FDP/DVP). Mit der Gründung der FDP 1948 wurde er deren Vorsitzender. Er war von 1949 bis 1959 der erste Bundespräsident der Bundesrepublik Deutschland. 
Heuss studierte Nationalökonomie, Literatur, Geschichte, Philosophie, Kunstgeschichte und Staatswissenschaften an der Münchner und an der Berliner Universität. 1905 wurde er in München bei Lujo Brentano über Weinbau und Weingärtnerstand in Heilbronn am Neckar promoviert. Von 1912 bis 1918 war Heuss Chefredakteur der Neckar-Zeitung in Heilbronn. Von 1918 bis 1933 war er Geschäftsführer und Vorstandsmitglied des Deutschen Werkbundes. Von 1920 bis 1933 war er Studienleiter und Dozent an der Deutschen Hochschule für Politik in Berlin1936 erhielt Heuss ein Publikationsverbot und verlor sein Lehramt. Später ernährte seine Frau durch Tätigkeiten in der Werbung die Familie. Sie gilt als Erfinderin des "Jingle". Sie produzierte auch Radiowerbung für Nivea, wo Heuss in einem Spot einen Gastauftritt hatte. 
Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde er 1945 Lizenzträger (zusammen mit Rudolf Agricola und Hermann Knorr) der Militärregierung der Vereinigten Staaten für eine der ersten Nachkriegszeitungen – die heute noch bestehende Rhein-Neckar-Zeitung (RNZ). Die amerikanische Militärregierung ernannte ihn am 24. September 1945 zum ersten Kultusminister Württemberg-Badens. 1946 und 1947 lehrte Heuss als Professor an der TH Stuttgart Geschichte, 1948 wurde er zum Honorarprofessor an der TH Stuttgart berufen. 
Auf dem Gründungsparteitag der Freien Demokratischen Partei (FDP), deren Ziel es war, die liberalen politischen Strömungen und Parteiverbände zumindest der westlichen Besatzungszonen zu bündeln, wurde Heuss dann am 12. Dezember 1948 zu deren Vorsitzendem gewählt. 1948 war er Mitglied des Parlamentarischen Rates, der das Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland ausarbeitete und beschloss. Das bei der Bundestagswahl 1949 gerade erworbene Mandat im ersten Deutschen Bundestag legte er nieder, als er am 12.09.1949 gegen Kurt Schumacher von der Bundesversammlung ins höchste Staatsamt der Bundesrepublik Deutschland gewählt wurde. 
Eltern: Ludwig Heuss und Elisabeth Gümbel
Link: Wikipedia: Theodor Heuss
Link: Wikipedia: Wahl des deutschen Bundespräsidenten 1949
Link: Wikipedia: Bundespräsident (Deutschland)
Link: Lemo: Biografie Theodor Heuss 1884 - 1963
Link: Die Stiftung Bundespräsident-Theodor-Heuss-Haus
Elly Knapp
* 25.01.1881 ev Straßburg    + 19.07.1952 Bonn
Elly Heuss-Knapp 
Beruf: Politikerin, Sozialreformerin 
[Lüth] [Wikipedia] Elisabeth Eleonore Anna Justine "Elly" Knapp, *25.01.1881 in Straßburg, +19.07.1952 in Bonn, Tochter von Georg Friedrich Knapp und Lidia Korganow, war eine deutsche Politikerin, Sozialreformerin und die Gründerin des Müttergenesungswerks. Sie war verheiratet mit dem ersten deutschen Bundespräsidenten Theodor Heuss.
Eltern: Georg Friedrich Knapp und Lidia Korganow
Link: Wikipedia: Elly Heuss-Knapp
Link: Biografie Elly Heuss-Knapp
Link: Wikipedia: Müttergenesungswerk
Link: DRA: Rundfunkwerbung der dreißiger Jahre von Elly Heuss-Knapp
  11.04.1908
[Lüth] [Wikipedia] Heirat am 11.04.1908 zwischen Theodor Heuss, Sohn von Ludwig Heuss und Elisabeth Gümbel, und Elisabeth Eleonore Anna Justine "Elly" Knapp, Tochter von Georg Friedrich Knapp und Lidia Korganow. Sie wurden von Albert Schweitzer getraut, mit dem Elly Knapp gut befreundet war. 
1 Kind
Ernst Ludwig Heuss
* 05.08.1910 ev Schöneberg / Berlin    + 14.02.1967 Lörrach
Beruf: Jurist, Unternehmer 
[Lüth] [Wikipedia] Ernst Ludwig Heuss, *05.08.1910 in Schöneberg, +14.02.1967 in Lörrach, war Angehöriger einer Widerstandsbewegung zur Zeit des Nationalsozialismus und nach Kriegsende Unternehmer. Er war der Sohn des späteren deutschen Bundespräsidenten Theodor Heuss und von Elly Heuss-Knapp. 
Von 1930 bis 1936 studierte er an den Universitäten Berlin, Heidelberg und Bonn Rechts- und Staatswissenschaften. Am 29.04.1937 legte er seine Dissertation vor. Da eine Karriere im juristischen Staatsdienst aussichtslos war, weil er wie seine Eltern den Nationalsozialismus offen ablehnte, verlegte er sich anschließend auf eine kaufmännische Tätigkeit. Nach Kriegsende heiratete Ernst Ludwig Heuss am 4. August 1945 Hanne Elsas, eine der Töchter des am 4. Januar 1945 ermordeten Widerständlers und Theodor-Heuss-Freundes Fritz Elsas. Gemeinsam hatten sie eine Tochter, Barbara (* 1947). Nach dem Tod seiner ersten Frau im Jahr 1958 heiratete er am 9. Mai 1959 Ursula Heuss-Wolff (1929–2009), die Tochter von Annemarie Wolff-Richter 
oo 2.) 09.05.1959 mit Ursula Wolff
mit Hanne Elsas
Link: Wikipedia: Ernst Ludwig Heuss

 
Permanent-Link zu dieser Seite:
http://www.familienbuch-euregio.de/genius?person=358462
 
Nach oben