Familienbuch Euregio

Johann Horrichem
* 1598 rk Erp    + 08.05.1661
Norbert Horrichem 
Beruf: katholischer Geistlicher, Abt 
[VaessenEduard] Johann Horrichem, *1598 Erp, +08.05.1661, mit Klosternamen Norbert, Abt von Steinfeld von 1630 bis 1661, Sohn von Johann Horrichem, gestorben 7.2.1661. 
[Wikipedia] Norbert Horrichem Prämonstratenser, *1598 in Erp als Johannes Horrichem, +8.5.1661, war der fünfunddreißigste Abt der ehemaligen Prämonstratenserabtei Steinfeld (heute Salvatorianer-Kloster Steinfeld) in der Eifel. Johannes Horrichem wurde 1598 in Erp (heute Stadtteil von Erftstadt) bei Köln als Sohn eines Halfen geboren. In Erp wirkten damals Patres aus der Abtei Steinfeld als Ortspfarrer, die offenbar schon früh seine Begabung erkannten und ihn förderten, so dass er an der Universität zu Köln ein Studium der freien Künste aufnehmen konnte. Er schloss das Studium, das als Vorstufe zum Theologiestudium diente, am 20. Februar 1617 mit dem Titel des baccalaureus artium ab. Am 13. März 1617 trat er in das Prämonstratenserkloster Steinfeld ein. Er nahm den Namen Norbert an, den auch der Ordensstifter, der heilige Norbert von Xanten, getragen hatte. Am 19.2.1622 in Köln wurde er zum Priester geweiht. Im Februar 1630 wurde er einstimmig und im ersten Wahlgang von seinen Mitbrüdern zum Abt gewählt, ein Amt, das er dann 31 Jahre lang bis zu seinem Tode innehatte. Horrichem widmete sich fortan dem Ausbau des Klosters Steinfeld sowie der Förderung des Kölner Ordensseminars. In Erp ist nach Abt Horrichem eine Straße benannt.
Eltern: Johann Horrichem und NN NN
Link: Wikipedia: Johannes Horrichem
Link: Wikipedia: Kloster Steinfeld

 
Permanent-Link zu dieser Seite:
http://www.familienbuch-euregio.de/genius?person=451763
 
Nach oben