Familienbuch Euregio

Dorothy Schiff
* 11.03.1903 jd New York    + 30.08.1989 New York
Beruf: Zeitungsverlegerin 
[Hilgers] [Wikipedia] Dorothy Schiff, *11.03.1903 in New York, †30.08.1989 in New York, war eine US-amerikanische Zeitungsverlegerin. Sie war fast vier Jahrzehnte lang die Eigentümerin der New York Post, die sich in dieser Zeit zu einer einflussreichen liberalen Boulevardzeitung entwickelte. Schiff entstammte einer sehr wohlhabenden jüdischen Familie mit deutschen Wurzeln. Ihr Großvater war der Bankier Jakob Heinrich Schiff, ihr Vater dessen Erbe Mortimer L. Schiff. Sie verliebte sich in ihren Kommilitonen Richard B. W. Hall, dessen Familie weniger wohlhabend war als ihre. Nach längerem Widerstand akzeptierten Schiffs Eltern die Verbindung der beiden. Die Ehe wurde 1923 geschlossen und Schiff konvertierte zur Episkopalkirche ihres Mannes. In den folgenden beiden Jahren wurden zwei Kinder geboren, ein Sohn und eine Tochter. Als ihre Eltern 1931 starben und sie eine umfangreiche Erbschaft antreten konnte, nahm Schiff dies als Anlass, sich von ihrem Mann scheiden zu lassen, von dem sie sich entfremdet hatte. Sie widerrief ihre Konversion. 1932 heiratete sie erneut, diesmal den liberalen Autor George Backer. Auf Drängen ihres Mannes kaufte Schiff 1939 die Mehrheit der Anteile an der New York Post, einer täglich erscheinenden Nachmittagszeitung und einer der ältesten Tageszeitungen der USA. Zu dieser Zeit lag die Auflage aber deutlich hinter der direkten Konkurrenz zurück und sie schrieb rote Zahlen. In Wirtschaftsbelangen unerfahren, überließ Schiff ihrem Mann die Rolle als Verleger und Chefredakteur. Das Blatt machte in den folgenden beiden Jahren zwei Millionen Dollar Verlust und Schiff musste befürchten, ihre gesamten Investitionen und damit ein Drittel ihres Erbes zu verlieren. Sie entschied nun gegen den Widerstand von Backer, die New York Post in eine Boulevardzeitung umzuwandeln. Sie übernahm selbst die Funktion als Herausgeberin und setzte den Kulturredakteur Ted Thackrey, der sie bei dem Kurswechsel unterstützt hatte, als neuen Chefredakteur ein. Schiff trennte sich von Backer und heiratete 1943 Thackrey. Während des Präsidentschaftswahlkampfs 1948 veröffentlichte das Ehepaar eine Reihe von Kolumnen, in denen sie ihre politischen Meinungsverschiedenheiten öffentlich austrugen. Im folgenden Jahr trennte sich das Ehepaar. Stets um ihr finanzielles Wohlergehen besorgt, entschloss sie sich, nachdem die Zeitung zwei Jahre lang Verluste eingefahren hatte, im Jahr 1976 zum Verkauf. Sie war zu diesem Zeitpunkt 73 Jahre alt. Für 31 Millionen Dollar übernahm der australische Medienunternehmer Rupert Murdoch die Zeitung. 
oo 1923 mit Richard Hall 
oo 1932 mit George Backer 
oo 1943 mit Ted Thackrey 
oo 1953 mit Rudolf Sonneborn
Eltern: Mortimer Loeb Schiff und Adele Neustadt
Link: Dorothy Schiff in Wikipedia

 
Permanent-Link:
http://www.familienbuch-euregio.de/genius?person=519396
 
Datenschutzerklärung
 
Nach oben