Familienbuch Euregio

Martin Buber
* 08.02.1878 jd Wien    + 13.06.1965 Jerusalem
Beruf: Religionsphilosoph, Schriftsteller, Dozent 
[Wikipedia] Martin Buber, * 8.2.1878 in Wien; +13.6.1965 in Jerusalem, war ein österreichisch-israelischer jüdischer Religionsphilosoph.  
1902 war Buber Mitbegründer des Jüdischen Verlags. Ab 1905 arbeitete er für den Verlag Rütten & Loening als Lektor; dort initiierte und betreute er u.a. das großangelegte Projekt einer sozialpsychologischen Monographienreihe "Die Gesellschaft". 1916 gründete er zusammen mit Salman Schocken die Monatszeitschrift "Der Jude", die bis 1928 erschien. Martin Buber war von 1924 bis 1933 erst Lehrbeauftragter und zuletzt Honorarprofessor für Jüdische Religionslehre und Ethik an der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main. Bubers Wohnhaus in Heppenheim, in dem er von 1916 bis 1938 zusammen mit seiner Frau und den Enkelinnen Barbara und Judith Buber gelebt hatte, wurde während der November-Pogrome am 9. November 1938 verwüstet. 1938 konnte er aus dem nationalsozialistischen Deutschland nach Jerusalem entkommen – er selbst sprach immer von seiner Einwanderung –, wo er bis 1951 an der Hebräischen Universität von Jerusalem Anthropologie und Soziologie lehrte. 
Der Religionsphilosoph Buber war Zeit seines Lebens ein Vermittler zwischen der traditionellen jüdischen Welt und der aufgeklärten Moderne. In seinen Werken kommt vor allem das Thema des Dialogs als anthropologisches Prinzip des Menschen zum Ausdruck. 
Eltern: Carl Buber und Elise Wurgast
Link: Wikipedia - Martin Buber
Link: Stanford Encyclopedia of Philosophy: Martin Buber
Link: Martin Buber-Gesellschaft
1 Seite in der Fotogalerie
Paula Winkler
* 14.06.1877 rk München    + 11.08.1958 Venedig
Beruf: Schriftstellerin 
[Wikipedia] Paula Judith Buber, geb. Winkler, *14.6.1877 in München; +11.8. 1958 in Venedig, war die Ehefrau von Martin Buber und unter dem Pseudonym Georg Munk auch eine erfolgreiche Schriftstellerin. Da Paula als Nicht-Jüdin nicht nach jüdischem Ritus getraut werden konnte, wurden ihre Kinder Rafael (1900) und Eva (1901) unehelich geboren. 1901 trat sie aus der katholischen Kirche aus. Nachdem ihre finanziellen Verhältnisse aufgrund des Erfolges der Geschichten des Rabbi Nachman (1906) gesichert waren, zog die Familie Buber nach Berlin. Dort konvertierte Paula im Januar 1907 zum Judentum.
Link: Wikipedia - Paula Buber
  20.04.1907 Berlin
[Wikipedia] Heirat in Berlin am 20. April 1907 zwischen Martin Buber und Paula Winkler. Die Heirat war erst möglich, nachdem Paula Winkler im Januar 1907 zum Judentum konvertiert war. 
2 Kinder
Raphael Buber
* 1900 jd     + 1990
[Wikipedia] Raphael Buber, *1900, +1990, Sohn von Martin Buber und Paula Winkler.
mit Margarete Thüring
Eva Buber
* 1901 jd     + 1992
[Wikipedia] Eva Buber, *1901, +1992, Tochter von Martin Buber und Paula Winkler. 
[Kadmon] Seite 164 und 221, Eva Buber, Ehefrau von Ludwig Strauß, Tochter von Martin Buber.
mit Ludwig Strauß

 
Permanent-Link zu dieser Seite:
http://www.familienbuch-euregio.de/genius?person=85985
 
Nach oben